Politik & Gesellschaft

Di
27.09.2022

19.30 Uhr
Studio

Eintritt frei

Verschwörungen, Geheimgesellschaften und Komplotte sind für viele Menschen spannend, deutlich aufregender und zudem oft weniger aufwändig jedenfalls als die Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Studien, Geschichtsbüchern und seriös recherchierten Hintergrundartikeln. Dazu kommt: "Die da oben" lügen bekanntlich eh alle, Wissenschaft und Medien sind gekauft, und überhaupt bekommen "Normalbürger" doch gar nicht mit, was wirklich geschieht. Warum Verschwörungserzählungen für viele - gerade in unsicheren Zeiten - so attraktiv sind, wo sie herkommen und welche Hintergründe sie haben, soll der Vortrag an historischen Beispielen erklären. So war die wohl erfolgreichste Lügengeschichte aller Zeiten die "der jüdischen Weltverschwörung". Die frei erfundenen "Protokolle der Weisen von Zion" zeigen, welche Effekte auch die obskursten Anschuldigungen haben können. Und wenn man sich heute "QAnon"-Agitation anschaut, ist die strukturelle Ähnlichkeit nicht zu übersehen. Es soll aber in dieser Veranstaltung auch diskutiert werden, wie kritisch hinterfragt werden kann, ohne in pure Spekulationen und Verschwörungserzählungen abzugleiten.

Veranstalter: AG INPUT, Antirassistisches Bildungsforum Rheinland, Antifaschistischer Arbeitskreis an der HSD, VVN BdA Düsseldorf, Mahn- und Gedenkstätte der Landeshauptstadt Düsseldorf & zakk. In Kooperation mit SJD - Die Falken Düsseldorf. Mit freundlicher Unterstützung der LAG Soziokultur NRW, des Ministeriums Kultur und Wissenschaft und dem LVR Rheinland/Jugendförderung.

https://www.facebook.com/edelweisspiratenfestival.dusseldorf